Am Sportplatz 2, 82269 Geltendorf 08193 950321 info@dav-geltendorf.de Fr. 19 - 20 Uhr (unger. KW)

WandernSlider

Bilder Wandern

Hüttenwochenende Soiernhaus

Hüttenwochenende Soiernhaus Hüttenwochenende Soiernhaus Hüttenwochenende Soiernhaus Hüttenwochenende Soiernhaus Hüttenwochenende Soiernhaus

Rundwanderung Illerdurchbruch

Rundwanderung Illerdurchbruch Rundwanderung Illerdurchbruch Rundwanderung Illerdurchbruch Rundwanderung Illerdurchbruch Rundwanderung Illerdurchbruch

Burgruinen

Burgruinen Burgruinen Burgruinen Burgruinen Burgruinen

Eishöhlen am Untersberg

Eishöhlen am Untersberg Eishöhlen am Untersberg Eishöhlen am Untersberg Eishöhlen am Untersberg Eishöhlen am Untersberg

Hochgrat

Hochgrat Hochgrat Hochgrat Hochgrat Hochgrat

Hüttenwochenende Soiernhaus

Wochenende auf dem Soiernhaus

Bedingt durch Schule und andere Termine ging es am Freitagnachmittag in drei Gruppen mit insgesamt 11 Personen zum Soiernhaus, wo die letzten gegen 18:15 Uhr eintrafen. Alle nahmen den Weg über den Lakaiensteig. Bereits hier erzählte eine Gruppe, dass sie zwei Gämsen gesichtet hat.
Am nächsten Tag war es leicht neblig und wir hofften, dass sich der Nebel noch verzieht. Gegen 9:00 Uhr starteten wir dann zur Soiernrunde mit insgesamt 5 Gipfelzielen. Leider war der Nebel hartnäckig und verließ uns auf der ganzen Tour nicht, dadurch ergaben sich aber auch interessante Stimmungen. Auf dem ersten Gipfel, der Schöttelkarspitze, hatten wir halbwegs gute Sicht und entdeckten die ersten Gämsen. Beim Weiterweg zum Feldernkopf entpuppte sich der Weg für manche als Herausforderung, die die Gruppe gemeinsam prima löste.
Wir sahen immer mehr Gämsen, ganze Rudel von bestimmt 30 Tieren. So viele Tiere auf einmal hatte noch niemand von uns gesehen. Die Gämsen beäugten uns neugierig und ließen sich von uns nicht stören. Insgesamt sahen wir bestimmt über 100 Exemplare. Einige Jungtiere tollten umher und zeigten uns lustige Bocksprünge.
Weiter ging es zur Reißenden Lahnspitze. Als nächster und letzter Gipfel stand die Soiernspitze auf dem Programm. Allerdings teilte sich die Gruppe am Abzweig zum Gipfel, da einige Teilnehmer schon absteigen wollten. Der Rest bewältigte die Soiernspitze.
An den Soiernseen kam die Gruppe wieder zusammen und eine ganz mutige von der Gruppe ging sogar kurz zum Baden. Der Nebel war inzwischen zwar verschwunden, aber der See lag schon im Schatten. Dafür genossen wir an der Hütte noch Sonne.
Nach dem Abendessen gab es eine unangenehme Überraschung. Irgendwas mit dem Abwasser funktionierte nicht mehr, d.h. keine Toilettenspülung und auch kein frisches Wasser im Waschhaus. Der Wirt wirkte verständlicherweise gestresste und eröffnete das alte Plumpsklo. Zum Glück funktionierte nach einer Stunde wieder alles.
Am nächsten Morgen erfuhren wir, dass der Ansaugstutzen von der Abwasserpumpe verstopft war und zwar mit Feuchtpapier. Es hat schon seinen Sinn, dass man nicht alles in der Toilette entsorgen soll, besonders auf Hütten.
Am Sonntag war herrliches Wetter und es ging an den Abstieg. Auch hier teilte sich die Gruppe wieder. Ein kleinerer Teil ging den kürzesten Weg über den Lakaiensteig wieder zurück, der Rest nahm den Weg über die Schöttelkarspitze. Da jetzt herrliche Fernsicht war, wurden die paar Meter zum Gipfelkreuz nochmal erklommen, um die Umgebung zu bewundern. Gegen 14:00 Uhr war die Gruppe am Parkplatz und man konnte noch gemütlich heimfahren.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung.

Termine Wandern

Kontakt Wandern

Christoph Maier
Christoph Maier
2.Vorsitzender ,Wanderleiter, Internet
08193 999901
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Renate Maier
Renate Maier
Presse, Schriftführerin, Wanderleiter
08193 / 999901
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok
Wir auf Facebook
Kletterinfos auf Youtube