Am Sportplatz 2, 82269 Geltendorf 08193 950321 info@dav-geltendorf.de Fr. 19 - 20 Uhr (unger. KW)

HomeSlider

DAV-Kampagne "Unsere Alpen"

Aktuelle Berichte

Hüttenwochenende Soiernhaus
Renate Maier - 28.09.2018
Bergtour mit Klettersteig...
Vroni Hermes - 23.09.2018
2. Freitagstour:...
Ocke Hinrichsen - 03.08.2018
Freitagstour Weitalspitz
Ocke Hinrichsen - 13.07.2018
Rundweg Illerdurchbruch
Renate Maier - 15.04.2018
Schneeschuhtour zur...
Ocke Hinrichsen - 10.02.2018
Erfurter Hütte
Ursula Feigl-Kramer - 04.02.2018
Klettersteigkurs am Gardasee
Klaus Hermes - 21.11.2017
Bergtour Burgberger Hörnle
Steffen Wolf - 04.11.2017
Freitagstour zum Kienjoch
Ocke Hinrichsen - 25.08.2017
Kletterwochenende an der...
ines Langensiepen - 29.07.2017
Schitourenwochenende 2017...
Steffen Wolf - 21.07.2017
Klettersteige Dolomiten...
Klaus Hermes - 20.07.2017
Grundkurs Alpinklettern 2017
Steffen Wolf - 07.07.2017
Freitagstour Ochsenälpeleskopf
Ocke Hinrichsen - 23.06.2017
Hochtour auf die Weisskugel
Boris Klingler - 23.06.2017
Hochtour Großvenediger
Steffen Wolf - 17.06.2017
Gemischte Ski- und...
Steffen Wolf - 19.02.2017
Gemischte Ski- und...
Steffen Wolf - 05.02.2017
Schönwetter Lawinenkurs 2017
Tine & Michl - 28.01.2017

Mitglied werden

Via delle Bocchette 2016

Via delle Bocchette – der Klassiker

Epilog:

Mittwochvormittag, 20.7.2016 – der Wetterbericht für das Val di Sole und die Brenta ist ungewiss aber lässt hoffen. Vroni bestätigt die Reservierung auf den Hütten.

Mittwochnachmittag – der Wettterbericht sagt zunehmend Gewitter an, bereits ab den frühen Vormittagsstunden und an jedem Tag der geplanten Durchquerung. Klaus und Vroni überlegen fieberhaft, ob sie die Tour absagen oder nicht.

Mittwochabend – die Entscheidung fällt auf absagen – hektisches Herumtelefonieren um alle zu informieren und den Hütten abzusagen. Richard hat einen genialen Alternativvorschlag im Rofan und alle sagen zu, zumindest 2 Tage Klettersteige rund um die Erfurter Hütte zu begehen.

Hauptakt:

Wir finden tatsächlich einen Ersatztermin Anfang September an dem wie durch ein Wunder wieder alle Zeit haben und vor allem auch Urlaub bekommen! So mancher Chef wurde hierzu gebauchpinselt und sogar Familienurlaube wurden verkürzt. Aber am Ende ist wieder die ganze Truppe beisammen und wir können bei wunderschönem Herbstwetter die ganze Durchquerung mache.

Wir starten in Madonna di Campiglio und gönnen uns den Aufstieg mit der Seilbahn bis 2446 m. Über den Sentiero Alfredo Benini erreichen wir die Tuckett-Hütte (2272m) und genießen nicht nur ein fürstliches Abendessen, sondern auch den unglaublichen Ausblick auf die Adamellogruppe gegenüber, in der schon ganz schön viel Schnee liegt.

Am nächsten Tag heißt es Steigeisen anlegen und Pickel in die Hand, über die kläglichen Reste des Gletschers steigen wir direkt auf in die Bocca di Tuckett (2649m). Nicht im schnellsten Tempo aber dafür stetig durchschreiten wir die Via Bocchette Alte und Via Bochette Centrale. Gerade wenn man nach 8 Stunden gehen dann doch etwas müde wird, bietet die Giulia (eine steil aufragende Kletter-Felsspitze) einen so grandiosen Anblick, dass sofort alle Erschöpfung vergessen ist! Der Appetit ist heute schon deutlich größer, als wir nach 9 Stunden auf dem Rifugio Pedrotti (2483m) ankommen. Sogar Elisabeth und Vroni gönnen sich ein ganzes Abendessen, anstatt sich eines zu teilen. Hier stoßen auch Nadine und Jonas zu uns, die vom Molvenasee direkt aufgestiegen waren.

Der dritte Tag birgt gleich mal eine Überraschung: der Sentiero dell´ Ideale ist wegen Restaurierungsarbeiten gesperrt und wir müssen ab vom Sentiero Brentari bis zum Rif. Agostini absteigen und noch den sportlichen Leiternsteig, die Via Ferrata Ettore Castiglioni anhängen, um zu unserem geplanten Ziel, dem Rif. XII Apostoli (2489m) zu gelangen. Gott sei Dank sind alle fit und springen die Leitern hoch wie die Gämsen. Der Abstieg von der Bocca Due Denti (2859m)zur Hütte über den völlig kargen Kessel, der fast an eine Mondlandschaft erinnert ist wieder einmal eindrucksvoll und der Wirt der Hütte sowieso ein Original und so endet auch dieser dritte Tag mit gemütlichem Zusammensitzen und in bester Stimmung.

Nun noch der letzte Tag, ein langer Abstieg ohne besondere Höhepunkte steht bevor, aber natürlich schaffen wir auch den! Andrea und Elisabeth gönnen sich noch ein kurzes Bad im eiskalten XXX, die andere ziehen es vor, warm eingepackt einfach nur Brotzeit zu machen. Ein kurzer ungeplanter Umweg noch, dann sitzen wir wieder in Madonna und beenden die Tour mit einem Cappuccino am schönen Dorfplatz.

Vroni

 

ozio_gallery_nano
Ozio Gallery made with ❤ by turismo.eu/fuerteventura

Online Reservierung

Termine Sektion

01. März, 20:00 Uhr - Vereinsheim
Vereinsabend mit Vortrag "Dolomiten" von Hartmut Engel
12. März, 19:30 Uhr - Fotokreis
Treffen Fotokreis
15. März, 20:00 Uhr - Vereinsheim
Jahreshauptversammlung
29. März, 20:00 Uhr - Vereinsheim
Vereinsabend mit Vortrag
09. April, 19:30 Uhr - Fotokreis
Treffen Fotokreis
12. April, 20:00 Uhr - Vereinsheim
Vereinsabend mit Vortrag "Vögel unserer Heimat" von Karl Freisleder

Newsletter abonnieren

Anmelden

Bitte Name und eMail eingeben.

100% Ökostrom-Hosting durch UD Media

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok
Wir auf Facebook
Kletterinfos auf Youtube